Schriftgröße vergrößernSchriftgröße verkleinern Schriftgröße anpassen / zurücksetzen

Berichte von den Kochkursen

Kochkurse im Katholischen Zentrum in Dortmund

 

Schon im vergangenen Jahr fand mit der Selbsthilfegruppe „kein-magen“ ein Kochkurs im Maggi-Kochstudio Dortmund statt, der großen Anklang fand. Deshalb entschieden wir uns auch in diesem Jahr, eine ähnliche Veranstaltung durchzuführen.
Der Kurs wurde im Katholischen Zentrum in Dortmund durchgeführt und wurde von Olga Wottschel geleitet, die als Diätassistentin am St.-Johannes-Hospital Dortmund tätig ist. In  kleinen Gruppen wurden 13 teils anspruchsvollere, teils leichtere Rezepte gekocht, die dem Prinzip einer „Leichten Vollkost“ entsprachen. Von einer leckeren Vorspeisensuppe über einen mediterranen Kabeljau-Gemüse-Auflauf bis zu einer Erdbeer-Mohn-Creme zum Dessert war für jeden etwas dabei.
Im Anschluss an das Kochen wurde gemeinsam gespeist und geplaudert.
Wir freuen uns sehr, dass es auch diesmal wieder allen Spaß gemacht hat und hoffen, dass auch das ein oder andere Rezept zum wiederholten Kochen zuhause ermuntert hat.
Die Rezepte zum Nachkochen finden Sie auf dieser Website unter der Kategorie Essen und Trinken – Rezepte.  

Viele Grüße,
Ihr kein-magen-Team

Zu Gast im Maggi Kochstudio Dortmund

21. Januar 2010

 
Die Organisatoren der Selbsthilfegruppe „kein-magen“ hatten die Idee, gemeinsam an einem Kochkurs teilzunehmen.
Hierbei fiel die Entscheidung auf das Maggi Kochstudio in der Innenstadt Dortmunds.  
Die Mitglieder der Selbsthilfe sowie die Angehörigen
hatten einen lehrreichen Abend. Das Leitmotiv „ Selbsthilfe“
kam mal wieder zum Tragen. Die Teilnehmer durften nach vorausgehender Vorstellung der einzelnen Gerichte von Seiten der Mitarbeiterinnen des Kochstudios ihr Gericht selbst
zubereiten.  Alle empfanden viel Freude und Begeisterung
ihr Essen selbst zu kochen. Man staunte nicht schlecht, wie es anschließend genossen wurde. Das „Bankett“ war geglückt.
Unter der guten Assistenz der Mitarbeiterinnen aus dem Kochstudio gelang ein vorzügliches „Sizilianisches Buffet“.
Michael Kartje, der Leiter der Selbsthilfe-Gruppe, fand die passenden Worte für die rundum geglückte Veranstaltung.
      
„Ich freute mich über das rege Interesse.
Ich bin mir nicht sicher, ob nur in Italien so viel
Aufwand um das Essen getrieben wird.
Aber am schnellsten geht es, zugegeben, in Deutschland
Manchmal steht im Restaurant das Essen auf dem Tisch, kaum, dass man es bestellt hat. Ebenso schnell ist die Mahlzeit auch beendet. Viele Leute, habe ich beobachtet, stehen nach einer halben Stunde schon wieder auf. Das kommt in meiner Heimat selten vor.“
Umberto Ecco, Erfolgsautor in einem Interview aus dem Buch "Toscana, Reise in die Welt des Weines".


Und genau diese schnelle Art bekommt uns nicht, sagt Michael Kartje.
Wie haben wir gesagt: Ruhe, Zeit und Wohlbefinden sind unsere Chance beim Essen.
Heute können wir uns beweisen, dass Freude und Erfolg sowie Ruhe und Zeit unser Wohlbefinden stärken und wir dies auch umsetzen können.


Unser ausgiebiger Dank geht an das Maggi Kochstudio Dortmund für das gute Gelingen eines schönen, kulinarischen Abends.

Wir kommen bestimmt wieder!